Einstimmung auf den Einklang des Gegensätzlichen

 Singen  Kommentare deaktiviert für Einstimmung auf den Einklang des Gegensätzlichen
Jun 052018
 

Am kommenden Samstag steht für uns Schülerinnen und Schüler der Gesangslehrerin Kathrin Freyburg-Scharnick wieder eine Art Probebühne ins Haus. Es geht darum, dass wir Sänger aller Alters- und Könnensstufen lernen, Arien und Lieder wie in einem richtigen Konzert vorzutragen. Darauf freue ich mich schon und versuche, jeden einzelnen Ton, jede einzelne Silbe so ernst zu nehmen, dass Wort und Klang, Ton und Silbe – diese zunächst unverbundenen Gegensätze – verschmelzen und ein Drittes, Neues, bisher nicht Dagewesenes schaffen!

Neben all den anderen Herrlichkeiten, die andere vortragen, darf ich selbst folgende drei, gut zueinander passende Lieder und Arien vom Lieben, Hoffen und Glauben darbieten:

Carl Krebs: “Vater unser”, auf Worte von Jesus von Nazareth
Robert Schumann: “Du bist wie eine Blume”, auf Worte von Heinrich Heine
Gaetano Donizetti: “Eterno amore e fè / ti giuro umile ai piè”, Dichter unbekannt

 Posted by at 15:37