Dez 182009
 

fahrrad-juli-2006-014.jpg

Recht traurig war ich gestern: Mein schönes Fahrrad wurde mir gestohlen, als ich es an der Schützenstraße ordnungsgemäß abgestellt hatte. Genau durch dieses Rad habe ich den endgültigen Übergang zum Fahrrad als Hauptverkehrsmittel geschafft. Weg vom Auto, weg von der BVG. Es hat mich zu einem freieren, gesünderen, entspannteren, glücklicheren Menschen gemacht. Es hat mich zu unendlich vielen kleinen Begegnungen und Gesprächen geführt.

“Das findest du am Wochende am Mauerpark wieder – du kannst es kaufen”, vertraut mir ein italienischer Freund an. Er lebt seit sechs Monaten in Berlin, aber dass die Stadt gegen die Fahrraddiebstähle fast machtlos ist, weiß er schon.

Hier noch ein paar Details: Das Rad hat den Typ Citirad Arcadia TS. 08, Rahmennummer D184174. Neu gekauft am 30. Mai 2006 in Kreuzberg. Kaufpreis 499.-

Das Bild oben zeigt dieses Fahrrad.

Vor zwei Wochen habe ich eine schöne neue LED-Beleuchtung für 91.- Euro montiert. Dadurch hatte es Standlicht vorne und hinten. Sicherheitsmängel hat das Rad keine, zumal ich etwa den Kaufpreis in Instandhaltung und Aufwertung investiert habe.

Bin ich böse? Nein. Ich war traurig. Ich denke jetzt an all die Freude, die mir das Rad geschenkt hat.

Möge dieses gestohlene Fahrrad auch den neuen Besitzer zu einem gesünderen, klügeren, ehrlicheren und glücklicheren Menschen machen!

 Posted by at 23:38

  2 Responses to “Verlustmeldung Fahrrad, oder: “Das findest du am Wochenende am Mauerpark!””

  1. Mein Beileid! Diese Klauerei ist eine Plage.

    Stelle dein gestohlenes Rad doch in eines oder mehrere der Suchportale ein: Fahrrad-Fahndung: http://fahrrad-fahndung.blogspot.com/ ist kostenfrei und schnell gemacht.

  2. Möge jemand dem Dieb den Tipp geben, diesen Blog-Eintrag zu lesen. Oder dem Käufer.

    Ich versuche dem Klau zu entgehen, indem ich ein eher unattraktives Radl fahre.

Sorry, the comment form is closed at this time.